Sneakpeek_99.jpg

IN KREISLÄUFEN DENKEN

Im September 2022 habe ich mit dem Master-Studium "Circular Innovation and Sustainability"an der FH Bern begonnen.

Mit dieser Ausbildung verschaffe ich mir einen möglichst breiten Einblick in die Bereiche Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Entwicklung.

Denn: Moderne Floristik hat heutzutage nichts mehr mit dem zu tun, was sie ursprünglich einmal war: Ein Handwerk, das seinen Ursprung in der Natürlichkeit hat. Exotische Blumen, die mit Pestiziden und Fungiziden belastet um die halbe Welt transportiert werden, Verpackungen aus Einmalplastik, schlechte Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne in den Produktionsländern, sowie inflationär genutzter, nicht abbaubarer Steckschaum oder gebleichte und gefärbte Blumen sind nur einige Herausforderungen dieser Branche in Bezug auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft.

Ich möchte mich für Lösungen einsetzen, wie die Florist*innen und ihre Verbände nachhaltiger agieren können und zwar auf der ganzen Linie. Wie kommt man über den Winter? Wie können wir garantieren, dass alle genug verdienen - und zwar in der ganzen Liefer- und Produktionskette? Was haben wir für Alternativen zu Steckschaum, Plastikverpackungen und Pestiziden?

Ich bin gespannt, inwieweit ich Antworten finde auf diese Fragen. 

 

Wenn du eine Frage zu meinem Studium hast, kannst du dich gerne hier bei mir melden.