FRÜHLINGSERWACHEN

24.04.2022

«On sunless days in winter, we shall know

By whom the silver gossamer is spun,

Who paints the diapered fritillaries,

On what wide wings from shivering pine

To pine the eagle flies.»

 

Oscar Wilde

2021.04.23_Frühlingserwachen_26.jpg

Der Frühling ist die hoffnungsvollste aller Saisons: Was für ein Fest, wenn Narzissen, Tulpen, Fritillarien und die schönsten kleinen Obstbaum-Blüten mit dem Magnolien-Baum um die Wette strahlen!

Stell dir vor, die Luft ist noch kühl von der Nacht, du stehst im Blumenbeet, lässt deine Gedanken schweifen und wählst intuitiv die Blumen aus, die deiner Stimmung entsprechen ...

Zusammen mit vier weiteren Blumenbegeisterten tauchst du ein in die Schönheit des Frühlings und kreierst üppige Slowflower-Designs mit besonderen Sorten und Farben. (rosarote, gerüschte und duftende Narzissen! Papageien-Tulpen! Fritillaria mit Schachbrettmuster!)

Programm:

09:30 Uhr: Treffpunkt beim Studio, Willkommenstee + meditativer Morgenspaziergang im Wald und Foraging

11:00 Uhr: gemeinsame Ernte im Garten

12:30 Uhr: Mittagessen

14:00 Uhr: Demo-Arrangement (ohne Steckschaum)

15:00 Uhr: Table Arrangement durch Teilnehmende

16:30 Uhr: Zeit für Fotos der fertigen Werke + Farewell

Das kriegst du:

intensive Betreuung und Anleitung zum Thema Blumen-Arrangements ohne Steckschaum, Informationen zu Slowflower-Gardening und Saisonalität der Blumen

 

eigene Ernte deiner Lieblingsblumen, 100 % saisonal und nachhaltig

dein Werkstück (grosses Table Arrangement) + Gefäss

Mittagessen in Bio-Qualität

Getränke

Ja, ich bin dabei!

 

Hier geht's zur Anmeldung.

Zurück zur Programmübersicht.

About

 

Maja ist Farmer Florist.

 

Sie baut seit 2017 saisonale und pestizidfreie Blumen in ihrem Garten in Zürich-Seebach an. Die Arbeit im Garten gestaltet sie intuitiv und am liebsten lässt sie sich von den Pflanzen leiten.

 

Jede Saison hat ihre Eigenheiten und Vorzüge und das spiegelt sich in ihren Werken wider: Blumen, Blätter und Zweige vereint sie zu poetischen Werken und die Individualität der einzelnen Blüten steht im Mittelpunkt.

Die Arbeit mit den Blumen ist für sie Meditation und Erfüllung zugleich - Entschleunigung sowie ein achtsamer Umgang im Alltag ergeben sich aus dem Rhythmus der Natur.

Maja ist Mitglied der deutschen Slowflower-Bewegung.

 

Ihr ist es ein Anliegen, Slowflowers in der Schweiz und vor allem in allen Vorgärten - und seien sie noch so klein - bekannt zu machen. Sie wünscht sich von Englischem Rasen befreite Wiesen, wilde (Blumen-) Augenweiden für Mensch und Tier sowie ganz viel Platz für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten.

2020.09.12_fleuraissance_7.jpg